Freitag, 5. Juni 2015

Suche

Auf der Suche
Von Hoffnung getrieben
Von Schönheit magisch angezogen
Von Ungeduld zerrieben
Meine unermüdliche Sucht
Droht mich zu ermüden.

Aber so ist mein neues Leben.

Dienstag, 14. April 2015

Update sinnlos

Kennt man
Glaubt man
Frau auch
Wir sind aus Rauch
Und Gerippe
Klappern ist Geschäft
Klopfen wie ein Specht
Aber ewig missverstanden
Warum nur?
Weil Gefühle trügen
Und Gedanken lügen
Weiß man.

Donnerstag, 9. April 2015

Durchblick

Man würde gerne durchblicken
Nicht nur privat
Auch durch die Welt
Wenn die Zeit reicht
Wenn nicht immer so viel wäre
Was wichtiger scheint
Die Zeit ist eh zu knapp
Aber würde man sie sich nehmen
Müsste man nicht immer alles so...
schnell beurteilen
Mehr Transparenz!
Mehr Vertrauen sollt man sich trauen
Aber der Mensch ist zu furchtsam
Misstrauisch blickt er in die Welt
und auf den Nächsten
Sich selbst im Zentrum seines Blickfeldes
bleibt er blind und taub
für das Elend der Anderen
Aber das Eigene wird übergroß
Dass Leute ist Euer Problem bloß
Wer hört mich?

Samstag, 7. Februar 2015

Blinddate

Und jetzt du denkst und hoffst
schweigen hilft nicht
Schrei deine Gefühle
Liebe ist Wahnsinn!
Man kann sie nur dichten
Ganz allein
Oder viele
Was man auch tut
Man zerschlägt Scheiben
Es fließt Blut
Und doch ist es schön
Einmal wieder mit flaterndem Herzen
ins Bett zu gehen.

Donnerstag, 29. Januar 2015

Erinnerung

verfolgt uns
namenlos werden die Toten
Momente bleiben
letzte Bilder
Worte, Gesten, Augen
für immer
Gespenster die uns treiben
in die Flucht
im Heer jener
die übrig bleiben
eine Zeit lang.

Samstag, 17. Januar 2015

Niemals

Seit wir wollen
Können sie
Aber sie werden nicht
in einer Zeit
die alles möglich macht
Lieber klammern sie sich
an Götter, Dämonen und
alte Worte
Warum?!
Manche Menschen
werden niemals
weiter denken
Lieber leben sie
mit der Angst
für immer.

Dienstag, 6. Januar 2015

Kalter Wind

Was bläßt hat Angst
Was träumt hat Hoffnung
Aber worauf, wohin?
Was ist der Sinn?
Alles UND Nichts
Wir leuchten in dunkle Kammern
Aber wir klammern uns an alte Dinge
Neues jagt vorbei
Bomben zünden!
Einerlei
Wir überleben immer
Das ist unsere Mission
Hauptsache wir glauben daran
Schwanz in der Hand
Naiv aber reizend wie ein Kind
Lieben wir den eisklaten Wind
des Lebens.

Montag, 24. November 2014

Alte Krieg, neue Kriege

Wenn wir mit dem Finger zeigen
Können wir in unseren Herzen
nicht verschweigen was war.

Unsere Väter und Mütter
waren noch selber Täter
Verführbare Menschen
mit niedrigen Grenzen.

Was wir selbst getan hätten,
darauf möchte ich
sowieso nicht wetten.

Wer also von uns
darf heute den ersten Stein werfen?

Es gibt keinen mit reinem Herzen.

44
5 - 8
Alte Kriege, neue Kriege
Am See
Aufkärung 2.1
Ausgrenzung
Auszeit
Bildhaft
BLACK FOREST
Blinddate
Blogger Ich
Brutale Welt
Burnout
candel
Collage Plus
CUT
... weitere
Profil
Abmelden